Heute möchten wir euch die Webseite „Portal:Anarchismus“ empfehlen, die einen guten Überblick über den Anarchismus im Allgemeinen liefert und seine verschiedenen Untergruppen aufzeigt, beschreibt und analysiert. Es besteht auch die Möglichkeit dieses Portal mit zu gestalten, ganz im Sinne des Anarchismus, versteht sich.

Die Definition von Anarchismus von Wikipedia ist eigentlich ganz gut gelungen, daher pflegen wir sie hier als Zitat ein:

Anarchismus (abgeleitet von altgriechisch ἀναρχία anarchia ‚Herrschaftslosigkeit‘; Derivation aus α privativum und ἀρχήarche ‚Herrschaft‘) ist eine politische Ideenlehre und Philosophie, die Herrschaft von Menschen über Menschen und jede Art von Hierarchie als Form der Unter­drückung von Freiheit ablehnt. Dieser wird eine Gesell­schaft entgegengestellt, in der sich Individuen auf freiwilliger Basis selbst­bestimmt und föderal in Kollektiven verschiedener Art wie Kommunen als kleinster Einheit des Zusammen­lebens, Genossenschaften und Syndikaten als Basis der Produktion zusammen­schließen.[1]

Es gibt innerhalb des Anarchismus viele teils sehr unterschiedliche Strömungen. Grundsätzlich bedeutet Anarchie die Aufhebung hierarchischer Strukturen – bis hin zur Auflösung staatlicher Organisiertheit der menschlichen Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen Freiheit, SelbstbestimmungGleichberechtigungSelbstverwirklichung der Individuen und kollektive Selbstverwaltung. Der Anarchismus wird in einem sozialrevolutionären Sinn von seinen Vertretern als Synthese zwischen individueller Freiheit wie im Liberalismus und sozialer Verantwortung für die Gemeinschaft wie im Sozialismusverstanden.

Menschen, die nach diesen Prinzipien leben oder eine herrschaftsfreie Gesellschaft anstreben, werden als Anarchisten bezeichnet. Bisweilen wird das Adjektiv libertär (deutsch: freiheitlich) als Synonym für „anarchistisch“ benutzt.“

 

Falls ihr Interesse habt, über eines der Dinge zu reden, die ihr auf dieser Webseite gelesen habt, kommt doch am 7.8.2017 um 19 Uhr in den „Langen Handok“ in der Marienstraße 49 in Wuppertal. Dort findet der erste „Anarchistische Stammtisch Wuppertal“ statt. Ihr könnt aber auch gern hier kommentieren.

Anarchistischer Stammtisch Wuppertal

Facebook

Twitter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s